Mai 27

Spaß mit dem Wetterbestelldienst: Die gerettete Hochzeit

Mal wieder nettes Feedback zum Wetterbestelldienst:

Lieber Wetter-Bestell-Dienst! Ich möchte mich recht herzlich bedanken, auch im Namen meiner Frau und unseren zahlreichen Gästen. Wir bestellten zum 20.05. für unsere Hochzeit 24Grad, Sonne und eine leichte Brise. Da unsere Trauung im Freien statt fand, hatte das Wetter für uns natürlich eine hohe Priorität, weshalb wir uns an euch gewandt haben. Der wechselne Wetterbericht die ganze Woche über ließ nichts gutes verheißen. Auch das Unwetter am Tag zuvor, das mehrere Bäume zum Umstürzen brachte (auch auf unserem Feiergelände) und die Feuerwehr in Atem hielt, machte uns unsicher. Aber… Was soll ich sagen?! Am nächsten Morgen verzogen sich die dunklen Wolken, die Sonne kam heraus. Wir hatten eine leichte Brise, 23Grad und ein paar Schatten spendende Wolken. Es war einfach perfekt!! Vielen lieben Dank. Ihr habt es etwas spannend gemacht, aber letzten Endes alles zu unseren besten Zufriedenheit erfüllt.
Wir empfehlen euch gerne weiter.
Mit lieben Grüßen
Lui & Marie

… und eine Spende in Höhe von 5 Euro gab’s auch noch 😉

Sep 01

Spaß mit dem Wetterbestelldienst (2): Eine wichtige Zuschauerzuschrift

Nach dem Besuch des Wetterbestelldienstes in der Sendung „alle wetter!“ des Hessischen Rundfunks (HR) gab es doch tatsächlich eine Zuschauerzuschrift:

Habe ich HR von Ihrer Adresse Kenntnis genommen.
Was Sie betreiben ist eine Sendung für die nächste Faschingssaison.

Volksverdummung!!!

Wer sich so etwas ansieht und bestellt,
muß einfach nicht normal sein.
Verdienen Sie gut daran?
Bestellen kann jeder. Liefern können Sie
doch nicht.

Einfach ALBERN !!!

Diesen weisen Worten ist ja wohl kaum etwas hinzuzufügen. Außer vielleicht dem Link auf diesen und diesen Eintrag bei Wikipedia.

Aug 28

Spaß mit dem Wetterbestelldienst: „Wir wollen das Schicksal entscheiden lassen“

Auch nach 9 Jahren Wetterbestelldienst gibt es noch Überraschungen.
Letzte Woche gab es eine Anfrage via E-Mail:

Hallo liebes Wetterteam,
Sie können bitte die Bestellung vom XX.X. für den XX.XX. im Ort X
rausnehmen.
Wollte es gar nicht abschicken.
Sonnige Grüße,
L.

Und es kam noch besser. Am gleichen Tag ca. 1 Stunde später kam noch eine E-Mail:

Hallo liebes Wetterteam.
Sie müssen auch nicht antworten, aber bitte nehmen Sie meine Bestellung von
ihrer Seite und führen Sie diese am XX.XX. für X bitte nicht aus. Wir
wollen das Schicksal entscheiden lassen.
Beste Grüße,
L.

Zum Glück konnte ich die Lieferanten noch gerade rechtzeitig von der Lieferung zurückhalten. Wer weiß, was sonst passiert wäre, wenn hier nicht das Schicksal entschieden hätte.

Was tut man nicht alles für seine Kunden…

P.S.: Es handelte sich bei der Bestellung übrigens um gutes Wetter für eine Hochzeit.

Jul 28

Impressionen vom Besuch beim Hessischen Rundfunk in der Sendung alle wetter!

Wie angekündigt ging es gestern nach Frankfurt in Sachen Wetterbestelldienst. Das Ergebnis kann man sich auf der Seite der Sendung „alle wetter!“ des Hessischen Rundfunks (noch) direkt ansehen (Wichtig: die Sendung vom 27.7.2015 auswählen).

Das ganze fand im beeindruckenden 54. Stock des Maintowers in Frankfurt statt.

So sieht die spektakuläre Aussicht aus (hat mir echt geholfen, den Fussweg zum Bahnhof zu finden):

IMG_1016

Und so ist der Blick in die „VIP-Lounge“:

IMG_1031

Und vor dieser schönen Kulisse wurde gesendet:

IMG_1040

Apr 21

Wetterbestelldienst im NDR-Fernsehen

Wie sich ja bereits letztes Jahr angekündigt hatte, hat der Wetterbestelldienst einen gebührenden Sendeplatz in einer Reportage von Sven Jaax zum Thema Wetter bekommen.
Gestern war Sendetermin. Der Beitrag mit dem Titel „Das Geschäft mit dem Wetter“ ist in voller Länge über die NDR-Mediathek abrufbar. Der Teil zum Wetterbestelldienst beginnt ungefähr bei 41:20 und geht eineinhalb Minuten.

Hier ein paar Impressionen:

wetterbestelldienst1 wetterbestelldienst2

Mrz 03

(Isl)amischer Staat

„A: Die leben irgendwie echt in ihrer eigenen Welt“

„B: Ja, genau: Die Frauen laufen mit seltsamen Kopftüchern herum“

„A: Stimmt, und die Männer haben sehr lange Bärte“

„B: Die halten sich offensichtlich für etwas besonderes“

„A: Und dabei ist ihre Lebensweise archaisch und passt überhaupt nicht in unsere Zeit“

„B: Und erst der Umgang mit ihrem religiösen Buch: Ihr Schriftverständnis ist sehr autoritär“

„A: Am meisten irritiert mich, dass sie quasi ein Staat im Staate mit eigenen Regeln und eigener Gerichtsbarkeit sind“

„B: Schon seltsam mit diesen Amischen“

„A: Ach so – ich dachte du meinst den Islamischen Staat!“

Wenn man schlecht hört, kann man bei Gesprächen über das aktuelle Weltgeschehen schon mal die Furcht vor dem „Amischen Staat“ hören, wenn es eigentlich um das Terrornetzwerk des „Islamischen Staates“ geht. Natürlich eine etwas absurde Vorstellung – schließlich sind die Amischen insbesondere für ihren konsequenten Pazifismus bekannt, was man von den Terroristen des IS nun ja gerade nicht behaupten kann. Trotzdem gibt es einige Parallelen, so dass man sich durchaus einen Dialog voller Missverständnisse wie den obigen vorstellen könnte, der sich erst nach einiger Zeit aufklärt.

Es bleibt abschließend nur noch festzuhalten, dass die Amischen seit dem 17. Jahrhundert existieren und seitdem keinerlei Bedrohung für irgendjemanden darstellen.
Die Welt wäre eine bessere, wenn sie die einzigen wären, auf die die o. g. Sätze zutreffen.

Feb 27

Jesus und Obama

Angesichts der absurden Behauptungen über Barack Obama die ihm von Teilen der US-Öffentlichkeit täglich entgegenschwappt ist dieser Spruch einfach nur gut:
Obama & Jesus Bumper Sticker _ Zazzle_2015-02-27_14-06-29
Das ganze ist bestellbar als Aufkleber über www.zazzle.com

Und hier sieht man auch gleich mal wieder wie kontextabhängig Bewertungen sein können – oder würde irgendjemand in Deutschland den gegenwärtigen Präsidenten der USA als Kriegsgegner oder Sozialist bezeichnen?