Bridget Plass: Lang und schmal ist der Weg

Bridget Plass ist die Frau von Adrian Plass. Ihr Buch „Lang und schmal ist der Weg“ ist dafür gedacht, die 6 Passionswochen zu durchleben und Anregung für das Leben mitzunehmen.
Das Thema des „Weges“ (sowohl eines Lebensweges, als auch des Weges Jesu zu Kreuz und Auferstehung) zieht sich als Metapher durch das ganze Buch hindurch. Von den Reisevorbereitungen, über Stationen der Reise bis zum Ziel. Bibeltexte stehen über jedem Tag und werden durch einen ungefähr 5 Seiten langen Impuls flankiert, der mit einem Gebet abschließt. Der Aufbau ist somit analog zum Buch „Gesprengte Mauern. Andachten bis zur Auferstehung“ von Adrian Plass.
Ich habe das Buch in den letzten Wochen auf dem Weg zur Arbeit gelesen und fand es teilweise herausfordernd. Vor allem die ersten 2 Wochen haben mich angesprochen. An manchen Tagen waren mir die Impulse zu flach („Als ich mit meinem Hund…“), aber es kann eben nicht alles Gold sein.
Insgesamt eine tolle Möglichkeit, sich geistlich inspirieren zu lassen. Und wenn man es in der Fastenzeit liest, eine sehr gute Vorbereitung auf Ostern.

Informationen zu „Lang und schmal ist der Weg“ bei www.adrianplass.de.
„Lang und schmal ist der Weg“ bei Amazon kaufen auf deutsch oder englisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.