Florian Illies: Generation Golf. Eine Inspektion.

Viel zu spät habe ich dieses nette kleine Buch von Florian Illies in die Finger bekommen. Ist aber symptomatisch, wenn man auch knapp zu jung für die Generation Golf ist.

Worum es geht
Es geht um diejenigen, die zwischen 1965 und 1975 in Deutschland geboren wurden und dort aufwuchsen. Es geht um ein Lebensgefühl und um gemeinsame Kindheits- und Jugenderlebnisse. Es geht um Marken, Moden, Musik und Meinungen. Es gibt keine Handlung und keine Botschaft. Aber das ist auch Teil der Botschaft dieses Buches. Kein Buch, das man mehrmals lesen wird, aber eines aus dem man herrlich zitieren kann. Und mit dem bewaffnet man sich über die Dinge lustig macht, die man schon „früher“ doof fand, als man noch Storckriesen kauend im Nicki-Pulli mit Matchbox Autos spielte.

Für wen es sich lohnt, das Buch zu lesen
Für all diejenigen, die zur Generation Golf gehören oder ein bißchen zu jung dafür sind. Für alle, die gerne an „früher“ denken und die es witzig finden, wieder an Dinge erinnert zu werden, die sie längst vergessen hatten. Nicht für ernste Zeitgenossen, Spielverderber oder Leute mit dem Namen Rüdiger geeignet.

Generation Golf“ von Florian gibt es zum Beispiel bei Amazon für 8,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*