Moviekritik zu „Vorne ist verdammt weit weg“ online

Seit langer Zeit endlich mal wieder ein echt empfehlenswerter Film – das Kinodebüt von Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig. Nicht nur für Freunde des fränkischen Zungenschlags, sondern auch für alle denen kinderreiche Familien, einbeinige Chauffeure oder der deutsche Mittelstand am Herzen liegen. Und auch für alle, die schon immer mal einer Eskortdame ein paar Fragen stellen lassen wollten, die man sich fragt, aber nie stellen würde. Also kurz gesagt: Einfach ins Kino gehen und vorher vorbeischauen bei www.moviekritik.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*