Matthias Horx: Future Fitness

Matthias Horx gilt als der einflussreichste Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum.

Das Buch richtet sich als „Handbuch für Entscheider“ an diejenigen, die sich Gedanken darüber machen, wie sie als Person oder Unternehmen fit für die Zukunft werden. Das ist natürlich ziemliches BlaBla und man hat während der Lektüre auch oft den Eindruck, dass hier kein mehrfach reflexiertes wissenschaftliches Werk, sondern ein auf 231 Seiten aufgeblähter Artikel, der aus einer Laune entstanden ist vor einem liegt. Man sollte sich jedoch weder vom lockeren Tonfall, den plakativen Beispielen noch dem quietschfarbenen Cover abschrecken lassen (ganz zu Schweigen vom allseits vorherrschenden Denglisch mit gefühlten 200 Wortneuschöpfungen).

Hinter all dem Marketing-Tralala verstecken sich einige wirklich gute Gedanken und wer aufmerksam liest, wird einige Zusammenhänge entdecken, die man noch gar nicht selbst bedacht hat, die aber sofort logisch erscheinen. Und einige Analysen sind wirklich lesenswert. So stellt Horx beispielsweise der – gescheiterten – New Economy die zukunftsträchtige „Next Economy“ entgegen und legt am Ende des Kapitels die Unterschiede in Tabellenform dar:

New Economy Next Economy
Turbo-Wachstum Organisches Wachstum
Technologie Systemeleganz
Börsenwert Langfristiger Wert
Risikokapital Humankapital
Innovation total Konsequente Verbesserung
Markt-Eroberung Nischen-Orientierung
Risiko Identität
Gurus Moderatoren
Marktanteil Adaptionsfähigkeit

Über jeden dieser Punkte könnte man wahrscheinlich einen Vortrag halten. Und ehrlich gesagt glaube ich, dass die „Next Economy“ mir mehr liegen wird als die „bad old New Economy“. Das macht Hoffnung. Und diese zu vermitteln scheint Horx generell ein Anliegen zu sein.

Mein Fazit

„Future Fitness“ gibt keine 10-Punkte-Listen her, die man abarbeiten kann. Aber es regt zum Denken an. Und es ist so geschrieben, dass man es tatsächlich gerne liest.

„Future Fitness“ gibt es nur als Gebundene Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.