Ralf Isau. Der Kreis der Dämmerung II: Der Wahrheitsfinder

Im zweiten Band des Vierteilers geht es um die Jahre 1925-1950. Naturgemäß ist diese Zeit geprägt vom Erstarken und Scheitern des Nationalsozialismus in Deutschland. Genau dort hin begibt sich das Jahrhunderkind David mit seiner jüdischen Frau Rebekka. Die Grenzen zwischen seiner Verfolgung der Mitglieder des Kreises der Dämmerung und seiner eigenen Verfolgung verschwimmen immer wieder. Am Ende steht er vor einem Scherbenhaufen, ist aber mehr denn je gewillt, seiner Bestimmung zu folgen.
Eindrücklich und mit viel Hintergrundwissen schilder Ralf Isau, wie es in Deutschland zur Katastrophe kommen konnte. Über die Darstellung der Geschichte eines Hauses mit mehreren Mietparteien unterschiedlicher Herkunft werden die politischen Entscheidungen, die David als Time-Reporter begleitet mit persönlichen Schicksalen verquickt und dadurch lebendiger und erlebbarer. Geschichtsunterricht auf einer anderen Ebene (was man überhaupt über die ganze Serie sagen kann). Außerdem gibt es noch eine schöne (wenn auch stark klischeebehaftete) Liebesgeschichte zu durchlesen.

Als Taschenbuch z. B. bei Amazon: Ralf Isau. Der Kreis der Dämmerung II: Der Wahrheitsfinder für ca. 9 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.